3. Herren | Horst Koring | 29.01.24
TSG A-H III - SG Neunkirchen/Varensell 30:31 (12:17)

Gute Stimmung in der Kabine vor dem ersten Spiel im neuen Jahr. Leider mußte Stammkeeper Paulus Götting verletzungsbedingt absagen. Ansonsten war der Personalbogen gut gefüllt.

Der Start war verheißungsvoll. Die SG Neuenkirchen vertändelte nach dem Anwurf den Ball und Julian Osha versenkte den schnellen Gegenstoß zum 1:0. Danach tat sich die SG weiterhin schwer und produzierte mehrere technische Fehler und Fehlwürfe. Die „Dritte” bedankte sich für die geschenkten Angriffe, schaffte es aber nicht, den Ball am Torwart vorbei ins Tor zu werfen. So brachte man den gegnerischen Torwart so richtig gut ins Spiel. In den ersten 15 Minuten gelangen lediglich 5 Treffer bei gefühlten 10 guten Torchancen. Die SG erzielte in dieser Zeit aber auch nur 5 Tore, weil sie unglaublich viele Fehler produzierte. In den zweiten 15 Minuten kippte das Spiel. Während die TSG ein ums andere Mal am überragend spielenden Torwart der SG scheiterte, spielte nun auch der SG-Rückraumspieler Dennis Fürbach (Nr.10) groß auf und erzielte bis zur Halbzeit 9 Tore. Die „Dritte” hatte bis zur Halbzeit rund 15 klarste Torchancen ausgelassen. Ob von Aussen, aus dem Rückraum oder beim Tempogegenstoß, man kam an dem Torwart einfach nicht vorbei.

Halbzeitstand: 12:17

In der Kabine war es sehr ruhig. Trainer Marius Moning zeigte die Fehler noch mal auf und appellierte an die Moral der Mannschaft. Die „Dritte" spielte nun wesentlich konzentrierter und verkürzte den Abstand bis zur 40. Minute auf 3 Tore (18:21). Die Aufholjagd ging weiter und in der 45. Minute gelang der Anschlußtreffer, in der 48. der Ausgleich (24:24). Die SG nahm die Auszeit und wechselte dabei auch den Torwart aus, der nach der Halbzeit nicht mehr ins Spiel fand, weil die TSG-Angreifer nun einfach präziser warfen. Der nächste SG-Angriff wurde abgefangen und die „Dritte” ging mit 25:24 in Führung. Die Zeichen standen nun auf Sieg für die TSG. Doch dann kam wieder ein bisschen Sand ins Getriebe. Jetzt spielte auch der 2. Torwart der SG plötzlich groß auf und einige Angriffe gingen verloren. Es war Florian Schröder im TSG-Tor zu verdanken, dass das Spiel nicht schon hier verloren ging. Auch er hielt jetzt einige Bälle spektakulär. In der 54. Minute ging die SG wieder in Führung (26:27). Die „Dritte” konnte wieder ausgleichen. So ging es weiter. Die SG legte vor, die TSG glich aus. 40 Sekunden vor Schluß gelang Phillip Schwake der Ausgleich zum 30:30, aber die SG hatte noch einen Versuch und den verwandelte sie zu glücklichen Auswärtsieg.

Endstand: 30:31

Zwei Punkte verschenkt. Der Knackpunkt lag in Halbzeit eins, wo beste Chancen vergeben wurden. Statt mit einer klaren Pausenführung lag man nun mit 5 Toren zurück. Dazu bekam man in der Deckung keinen richtigen Zugriff auf den Rückraum der SG. Die Nr. 10 (Dennis Fürbach) erzielte 14 Tore, die Nr. 8, (Colin Settertobulte) 8 Tore. Meisten im 1 gegen 1. Am Ende hätte es auch noch zum Sieg reichen können, aber 2 technische Fehler und ein Fehlwurf brachte die SG letztlich nach vorne, die sich riesig über den Auswärtssieg freuten.

Tore für die TSG: F. Weigel: 6, L. Holtmann: 6, P. Schwake: 5, M. Siewecke: 3, N. Köster: 3, J. Osha: 2, D. Künsting: 2, F. Scholz: 1, E. Vilson: 1,

Nächstes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 1. Spieltag

TSG Altenhagen-Heepen 3
Union 92 Halle
09.03.2024, 17:15 Uhr
Gymnasium Heepen, Alter Postweg, 33719 Bielefeld

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Marius Moning
E-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
0163-2515918
------------------------------------------------
Uwe Kipp
E-Mail: uwe.kipp@arcor.de
0157-88919142
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------