1. Herren | TSG Presseteam | 17.04.24
Am Freitagabend steht das nächste Derby gegen LIT 1912 II aus Lübbecke an. Nachdem die TSG A-H Bielefeld am letzten Wochenende spielfrei hatte, können sich die Jungs voll ausgeruht auf das Derby vorbereiten. Mit LIT ist am 26. Spieltag der aktuell Tabellenletzte der 3. Liga Nord/West mit zehn Punkten zu Gast in der Seidensticker Halle.

Für das Duell mit LIT 1912 II wird René Mihaljevic leider ausfallen, da er im Training umgeknickt ist und nicht spielfähig sein wird. Der restliche Kader steht Trainer Niels Pfannenschmidt zur Verfügung.

Trainer Niels Pfannenschmidt freut sich nach dem spielfreien Wochenende auf das Derby gegen seinen ehemaligen Verein: "Wieder ein OWL-Derby für uns, was wir natürlich unbedingt gewinnen wollen. Wir spielen zuhause, haben das Hinspiel verloren und haben da noch einiges wiedergutzumachen. Jetzt haben wir auch zwei Spiele hintereinander gepunktet und wollen diese aufsteigende Formkurve am Freitag auch wieder bestätigen. Deshalb werden wir alles daran setzten zu bestehen! LIT ist aber natürlich immer noch eine gute Truppe mit Bagaric, Ole Günther, der jetzt wieder dabei und fit ist und auch zum Bundesligakader bei Nettelstedt gehört und auch Tore gemacht hat, Grimuta am Kreis und Finke im Tor. Das sind alles gute Einzelleute. Sie stehen aber trotzdem auf dem letzten Platz und für sie geht es um alles, das ist deren letzte Chance. Wenn sie gegen uns nicht punkten sind sie so gut wie abgestiegen. Deshalb werden sie alles reinhauen und ich erwarte ein emotionales Spiel. Aber wir wollen unbedingt gewinnen und werden alles daran setzen Freitag den Sieg zu holen."
 
Es steht also ein spannendes Derby an, bei dem die Mannschaft eure volle Unterstützung braucht. Mit eurer Unterstützung werden die Jungs wieder alles geben, um die zwei Punkte erneut in Bielefeld zu behalten.

Um diese Derby-Stimmung nicht zu verpassen, sichert euch jetzt eure Tickets im TSG-Ticketshop! Wir sehen uns dort!

Unser Gegner: LIT 1912 II

Das Team aus dem Lübbecker Kreis liegt momentan mit 10:40 Punkten auf dem 16. Tabellenplatz und musste am vergangenen Spieltag gegen den VFL Gummersbach II mit einem 31:42 die achte Niederlage am Stück einstecken. Während die TSG sich im Hinspiel im November leider knapp mit 25:24 geschlagen geben musste, gelang es LIT in dieser Saison lediglich drei weitere Mannschaften zu schlagen und zwei Remis zu holen. So steht die Mannschaft von Trainer Julian Grumbach als Schlusslicht voll unter Druck und wird darauf brennen und alles tun, um jeden Punkt zu holen, den es noch zu holen gibt. Mit Marko Bagaric haben die Lübbecker einen bundesligaerfahrenen Rückraumschützen in ihren Reihen der zugleich mit 107 Treffern aus 20 Spielen ihr bester Torschütze ist. Die TSG hat allerdings auch noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, was ein heißes und spannendes Derby verspricht!

Neuste Galerie

09.02.24: 1. Herren - TV Emsdetten

Weitere 7707 Bilder sind in der Galerie.