3. Herren | TSG Webteam | 01.04.22
TSG A-H III - TG Schildesche 29:29 (16:19)

Beide Mannschaften hatten auf der Mannschaftsliste einen vollzähligem Kader, wobei in der TSG III wieder die A-Jugendlichen aushalfen und so den Mannschaftsbogen komplettierten.
Auf dem Spielfeld war es deutlich zu sehen. Auf der einen Seite die TSG III leicht und groß gewachsen, auf der anderen Seite die TG Schildesche deutlich schwerer und kompakter. Und genau dieser Gewichtsvorteil spielte in der ersten Halbzeit eine entscheidende Rolle, denn die Deckung der TSG konnte die TG-Angreifer in vielen 1-gegen-1 Situationen einfach nicht stoppen.

Die ersten 15 Minuten? na ja das kennen wir schon, ist nicht die Stärke unserer „Dritten”. Wie schon oft gesehen, geriet man schnell in Rückstand. Über den Kreis, über außen, oder im 1-gegen-1, die „Schildsker" kamen viel zu einfach zu ihren Toren, während die TSG III versuchte ihr Laufspiel durchzubringen. Das war auch soweit ok, immerhin ging die „Dritte” mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf wollte es mit den Abschlüssen aber nicht so richtig klappen. Und so stand es nach 15 Minuten 7:10 für die TG. Danach lief es etwas besser und der Rückstand konnte bis auf ein Tor verkürzt werden (9:10). Aber 10 Minuten später, führte die TG schon wieder mit 4 Toren (28. Min.). Bis zur Halbzeit konnte die TSG III aber noch auf 3 Tore verkürzen. 19 Tore in einer Halbzeit, und die Art und Weise wie sie zustande kamen, das konnte so nicht weiter gehen.

Halbzeitstand 16:19

Wieder einmal musste Trainer Marius Moning in der Halbzeitpause seine Spieler aufrütteln. Die Fehler wurden analysiert und für die 2. Halbzeit nahm man sich vor, eine andere Spielweise auf den Platz zu bringen. Und siehe da? nur 5 Minuten später stand es 20:20. In der Deckung wurde nun wesentlich aggressiver zugepackt und im Angriff wurden die Torchancen konsequenter genutzt. In der 43. Minute erzielte Paul Ludwig nach dem 1:0 mal wieder die Führung für die TSG (23:22). Aber die „Schildsker" steckten nicht auf, holte sich die Führung zurück und blieb bis 2 Minuten vor Schluss immer ein Tor vorne und die „Dritte” glich wieder aus. Dann kassierte Schildesche eine 2-Minuten-Strafe. Julian Niehaus erzielte nach dem 27.Tor auch das 28. und das 29. Tor zur Führung für die TSG (29:28). Da waren noch 50 Sekunden zu spielen. Die TG nahm die Auszeit und erzielte in Unterzahl tatsächlich den Ausgleich zum 29:29. Aber das Spiel war ja noch nicht zu Ende. 15 Sekunden waren noch zu spielen und nun nahm die TSG ihre Auszeit. Ein Spielzug wurde besprochen und auch erfolgreich durchgespielt. 3 Sekunden vor dem Schusspfiff kommt Julian Niehaus in Überzahl auf Linksaußen völlig frei zum Wurf. Nachdem er 3 Würfe hintereinander hoch und lang verwandelt hatte, versuchte er es nun mit einem Heber. Der TG-Keeper konnte den Ball mit den Fingerspitzen leicht berühren. Das reichte um ihm an die Latte zu lenken, von dort sprang der Ball dann zurück ins Feld.

Schade! Ein Sieg wäre drin gewesen, aber das Unentschieden ist nach dem Spielverlauf wohl in Ordnung und beide Mannschaften können mit dem einen Punkt leben. Allerdings muss sich die Mannschaft der TSG III fragen lassen, warum man in der ersten Halbzeit überhaupt keinen Zugriff in der Deckung fand und auf einmal in der zweiten Hälfte viel besser agierte. Erste Halbzeit 19 Gegentore, zweite Halbzeit nur 10. Das ist der Knackpunkt an dem weiter gearbeitet werden muss.

Tore für die TSG: J. Niehaus: 9/3, S. Bleeker: 4, P. Ludwig: 4, F. Weigel: 3, J. Blom: 3, J. Ruschke: 3, M. Sieweke: 1, M. Moning: 1, M. Kölling: 1,

Trainingszeiten

Ansprechpartner

Marius Moning
e-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
Tel: 0163-2515918
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367