1. Herren | TSG Webteam | 22.03.22
Am Montagabend fand das Nachholspiel gegen das Team aus Lemgo statt. Niels Pfannenschmidt und Falk von Hollen konnten auf einen fast vollständigen Kader setzen. Es fehlten nur krankheitsbedingt Jannis Heidemann und Dusan Maric. Das Hinspiel im November hatte man mit 25:22 (13:12) verloren. Vor dem Spiel stand bei beiden Mannschaften die Platzierung fest und so sollte das Spiel für die TSG als Generalprobe der am Sonntag startenden Abstiegsrunde genutzt werden.

Die TSG konnte durch einen Tempogegenstoß von Nils Strathmeier das erste Tor des Abends erzielen. Im Anschluss glichen die Gäste direkt aus und führten in der 5. Minute mit 1:2. Bis zum 3:3 in der 6. Minute blieb das Spiel ausgeglichen, doch von da an gelang es dem Team Handball Lippe II sich abzusetzen (10. Min 3:6). Auch in den folgenden fünf Spielminuten gelang es der TSG nicht, den Vorsprung zu verkürzen. Sie scheiterten immer wieder am starken Leon Goldbecker im Tor und in der Abwehr waren die Lipper im 1 gegen 1 nur schwer zu schlagen (15. Min 3:9). Die folgenden Minuten verliefen dann jedoch zugunsten der TSG. Shawn Pauly erzielte sein erstes Tor nach 9 Minuten und Dennis Doden parierte. So konnte man trotz doppelter Unterzahl ohne Gegentor bleiben. In der 20. Minute verkürzte Lutz Weßeling per 7-Meter auf 8:10. In den folgenden Minuten dominierte jedoch wieder das Team Handball Lippe II das Spielgeschehen, dadurch konnten sie ihren Vorsprung weiter ausbauen (26. Min 9:14). Die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit nutzte die TSG noch einmal, um den Vorsprung zu verkürzen. So stand es zur Halbzeit 12:15.

Die ersten 4 Minuten der zweiten Halbzeit verliefen ausgeglichen, Lippe II konnte sich nicht weiter absetzten (34. Minute 15:19). Ab der 35. Minute drehten die Lipper aber noch einmal auf und bauten ihren Führung weiter aus (40. Minute 16:22) und sorgten für die Vorentscheidung. Die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt blieb bis zum 17:27 durch Nils Strathmeier 12 Minuten lang ohne Tor. Eine gute Abwehrarbeit und Leon Goldbecker im Tor sorgten für die Torflaute aufseiten der TSG. In den letzten 10 Minuten verlief das Spiel noch einmal ausgeglichen. Jedoch konnte die TSG den Vorsprung nicht mehr verkürzen. So trennten sich beide Mannschaften am Montagabend mit 23:32.

TSG: Strathmeier 5, Pauly 5, Weßeling 3/1, Bruns 2, Bechtloff 2, Ullmann 2, Hübner 2, Louis 1, Skusa 1

Neuste Galerie

01.10.21: 1. Herren - TuS Spenge

Weitere 7429 Bilder sind in der Galerie.