TSG Webteam | 01.04.20
Im Jubiläumsheft zum 25-jährigen TSG Bestehen wurden die wichtigsten und schönste Tore der ersten Jahre gesammelt. Und diese Schätze kann man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen Zum letzten Tor haben wir sogar ein Video gefunden. Viel Spaß

Ein Tor für die Unsterblichkeit. Es gehören nicht immer Rekorde zu den Ereignissen, die einem Fan lange im Gedächtnis haften bleiben . Manchmal reicht schon ein einziger Treffer, um sich einen festen Platz im TSG-Pantheon zu sichern : Als erster in diese Reihe gehört natürlich Volker "Zico" Wöstenfeld: Aufstiegsrunde 1992/93. Die TSG hatte damals das erste Spiel in der nagelneuen Seidensticker Halle verloren und musste dann beim DSC Wanne Eikkel ran. Nur durch einen Sieg hielt man sich noch im Rennen. 10 Sekunden vor Schluss beim Stand von 18:18 Anwurf für die TSG. Regisseur Diethard von Boenigk spielt den langen Pass auf den startenden " Zico" , der dann aus 9 Meter ein netzt. Grenzenloser Jubel. Wahrscheinlich das wichtigste Tor der Aufstiegsrunde. Der Rest ist Geschichte.

Pokalsaison 1999: Gegner der damalige Erstligist TuS Nettelstedt. Nach großem Kampf und zwischenzeitlich deutlicher Führung schwinden die Kräfte und die Männer aus der Mühlenkreis gleichen aus. 5 Sekunden vor der drohenden Verlängerung kommt der Pass auf Linksaußen zu Jacek Jahn. Der fasst sich ein Herz von der Eckfahne und dreht den Ball am verdutzen Sascha Grote vorbei ins Tor. 28:27 Sieg und Einzug ins Pokal-Viertelfinale gegen den TBV Lemgo.

In der Oberliga-Saison 2005/2006 Ortsderby gegen den VfL Mennighüffen. Letzte Sekunde beim Spielstand 20:20 der direkte Freiwurf für die Rot-Blauen. Falk von Hollen schnappt sich den Ball und trifft durch die Mauer hindurch zum Sieg. (Spiel endete 26:25 für TSG, Daniel Meyer in Aktion zum 26:25) Beim Regionalliga Spiel gegen den OSC Rheinhausen scheint der Tabellenführer und spätere Aufsteiger schon auf der Siegerseite zu sein, bis Daniel Meyer seinen Auftritt hat und in allerletzter Sekunde einen Tempogegenstoß eiskalt zum 26:25 Endstand verwandelt. Gästetrainer Achim Schürmann hatte an diesem Tor lange zu knabbern.

(Zum letzten Tor haben wir sogar ein Video gefunden.Viel Spaß.) Und in der laufenden Serie? Ein Kempa-Tor hatten wir noch nicht. Na gut, der Auftritt des Kapitäns: Auf sehr optimistischen Pass von Conny Kunisch erinnert Johann-David Starck sich an seine Hochspringer Karriere und trifft zum 26:25 gegen den OHV Aurich . Schluss, Aus, Sieg. Zuschauer fragen nach Herztabletten.
Bleibt neugierig und bleibt gesund! Wir melden uns wieder.

Nächstes Spiel | Oberliga Westfalen | 23. Spieltag

VfL Gladbeck
TSG AH Bielefeld
18.04.2020, 19:30 Uhr | Live
Riesener Sporthalle, Schützenstraße 23, 45964 Gladbeck

TSG-Spieltermine

Diese Woche finden keine Spiele statt.

Neuste Galerie

08.03.20: TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck 2 - mD2-Jugend (07-08)

Weitere 7118 Bilder sind in der Galerie.