Handball-Oberligist TSG A-H Bielefeld hat sein Testspiel gegen Drittligist Hannover-Burgdorf II mit 21:24 (10:11) verloren.

Zunächst hatte die TSG einige Mühe, ihren Rhythmus aufzunehmen. Erst in der 6. Minute gelang den Gastgebern der erste Treffer, später lag die TSG mit 6:9 (19.) hinten, ehe Trainer Michael Boy eine Auszeit nahm. Individuelle Akzente setzten bis hierhin Linksaußen Julius Hinz und Keeper Maximilian Kroll. Erst nachdem Hannover auf 11:6 (22.) vorgelegt hatte, fand die TSG in ihr Spiel. "Wir haben gerade zu Beginn viele freie Chancen liegen lassen", sagte Boy.

Zwischen der 31. und 50. Minute fingen sich die Bielefelder "Wir haben zwischenzeitlich mit 19:15 geführt", lobte Boy seine Schützlinge, die auf den kranken Arne Kröger verzichten mussten. In den zehn Schlussminuten brach die TSG dann wieder ein. Der Coach gab sich milde: "Man merkt eben, dass sie schon einige Einheiten in den Knochen haben." Für das Wochenende gab er dem Team frei.

Mit Hannover-Burgwedel hatte die TSG unter der Woche einen weiteren Drittligisten zu Gast. Die Partie ging mit 25:29 verloren. Vor Saisonbeginn testet die TSG noch gegen Landesligist TG Hörste und Ligarivalen Augustdorf / Hövelhof.

Nächstes Spiel | Oberliga | 9. Spieltag

TSG AH Bielefeld
TuS 09 Möllbergen
18.11.2017, 19:00 Uhr | Live
Seidenstickerhalle, Werner Bock Str., 33602 Bielefeld

Neuste Galerie

13.10.17: TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck - 1. Herren

Weitere 6759 Bilder sind in der Galerie.