3. Herren | Horst Koring | 17.12.17
Nach dem Sieg am letzten Wochenende sollte eigentlich die Weichen in eine bessere Zukunft gestellt werden. Aber das ging voll in die Hose. Die „Dritte“ ließ sich von der offensiven Deckung der HSGer total aus dem Konzept bringen und lieferte kurz vor der Weihnachtsfeier die schlechteste Leistung der Saison ab.

Das Spiel begann wie letzte Woche, der erste Angriff landete im Seitenaus. Aber nun folgte ein Fehler auf den nächsten und nach 15 Minuten stand es 6:2. Gut das die Gastgeber auch viele Fehler produzierten, sonst wäre das Spiel schon entschieden gewesen. Trainer Jens Tegtmeier nahm die Auszeit aber das half auch nichts. Bis zur Pause lief das Spiel der „Dritten“ weiter katastrophal bis zum Halbzeitstand von sage und ich schreibe auch 18:10.

Halbzeitstand: 18:10

In der Halbzeit wurde alles noch einmal durchdiskutiert und man nahm sich vor hier nicht untergehen zu wollen. Das klappte dann auch einigermassen, denn bis zur 39. Minute hatte man 4 Tore aufgeholt zum 20:16. Jetzt war wieder alles offen. Aber nun ging es mit der Fehlerproduktion wieder los und nur 5 Minuten später stand es 25:17. Nun brachen alle Dämme. Ein Angriff nach dem anderen landete in den Händen der Rietberger und die schenkten munter ein, bis zum Endstand von 33:20.

Endstand: 33:20

Fazit: Ein Schritt vor, zehn Schritte zurück so läßt sich beschreiben, was die Mannschaft mit ihrem Spiel am Samstag ablieferte. Fast 30 Angriffe durch technische Fehler nicht zu Ende gespielt, dazu noch ca. zehn 100%-prozentige Torchancen verknallt, da kann man noch froh sein, dass die HSGer bei dem Fehlerspektakel noch munter mitmischten und auch viele Fehlwürfe und technische Fehler produzierten. Die einzigen die so halbwegs etwas auf das Spielfeld brachten, was man mit Leistung bezeichnen konnte waren die Torhüter „Matze" Klare und „Lucki“ Lucas, die noch viele Bälle hielten (kann man sich bei dem Ergebnis gar nicht vorstellen) und „Momo“ Alkafri, der seine 6 Tore ohne Fehlversuch erzielte.

Torschützen: „Momo“ Alkafri: 6, „Hotte“ Horstmann: 4, Paul Ludwig: 3, Yannik Ostmann: 2, „Lens“ Kampe: 2, „Fabi“ Plönnes: 1, „Oma“ Künsting: 1/1, „Trabbi“ Traphöner: 1,

Nächstes Spiel | Oberliga | 13. Spieltag

HSG Gütersloh
TSG Altenhagen-Heepen 3
11.01.2019, 20:00 Uhr
447 Neue Sporthalle Städtisches Gymnasium Halle C, Bismarckstraße 26, 33330 Gütersloh

Trainingszeiten

Mi: 20.00-21.30 Vol,
Fr: 20.15-21.45 Hee

Ansprechpartner

Jens Tegtmeyer
e-Mail: j-tegtmeyer@web.de
Tel.: 0151-42302032
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367