wC1-Jugend (03/04) | Alexa Brilka | 01.03.16
Am Sonntag machten sich unsere C-Mädels im Fanbus auf den Weg nach Dortmund, um im Halbfinal-Rückspiel um die Westfalenmeisterschaft gegen den BVB vor den ca. 50 mitgereisten Fans noch einmal alles zu geben. Vielen Dank für eure Unterstützung und diese tolle Kulisse!

Nach der guten 2. Halbzeit im Hinspiel, die wir immerhin 11:9 für uns entscheiden konnten, waren die Mädels optimistisch, den haushohen Favoriten noch etwas „ärgern“ zu können. Bis zum 10:6 in der 12. Minute der 1. Halbzeit sollte dies auch noch gelingen, dann aber machte sich langsam der stark dezimierte Kader auf unserer Seite bemerkbar. Nachdem sich Janna und Franzi in der Partie am Mittwoch auch noch verletzt „verabschiedet“ hatten, war unser Kader auf nur noch 10 mehr oder minder „fitte“ Spielerinnen geschrumpft. Trotzdem kämpften die Mädels bis zum Umfallen, konnten dem hohen Tempo und der körperlichen Überlegenheit der Dortmunderinnen im Spielverlauf aber immer weniger entgegen setzen. Da zudem leider zahlreiche, eigentlich klare Torchancen (15!) vergeben wurden, die die BVBlerinnen eiskalt zu erfolgreichen Gegenstößen nutzten, fiel die Niederlage mit 39:20 deutlich zu hoch aus. Der große Traum war somit ausgeträumt. Die erste Enttäuschung nach dem Spiel war dann aber schnell vergessen, war man doch glücklich ein so ein tolles Event überhaupt erreicht zu haben (vor allem die Atmosphäre in eigener Halle beim Hinspiel bringt die Mädels immer wieder ins Schwärmen - danke an alle daran Beteiligten)....und spätestens im Bus, an dieser Stelle vielen Dank an den Förderverein, der diesen ermöglicht hat, wurde mit lautem Gesang und einer „Ehrenrunde“ im Heeper Kreisel das Ende einer phantastischen Saison gebührend gefeiert.......

An dieser Stelle sei ein kurzer Rückblick erlaubt.
Das HALBFINALE zur WESTFALENMEISTERSCHAFT, wer hätte darauf zu Beginn der Saison gewettet?!- Die Mädels haben eine unglaubliche Saison hinter sich und sind im Laufe der Zeit zu einer tollen Truppe zusammengewachsen. Neue Spielerinnen wurden erfolgreich integriert und der persönliche Einsatz jeder einzelnen Spielerin für die Mannschaft, sei es Trainingsbeteiligung, weiterspielen trotz heftiger Blessuren, bis hin zur verschobenen Operation wurde belohnt. Es hat viel Spaß gemacht, dabei zu sein, wie die Mädels den Gedanken von Mannschaftssport in Reinkultur präsentiert haben. Denn dass man nur gemeinsam stark ist und viel erreichen kann, hat diese Truppe mehr als bewiesen!

Aber auch wenn die Mädels diese Saison sicher viel gelernt, sich weiter entwickelt und mit dem Erreichen des Halbfinals um die Westfalenmeisterschaft selbst belohnt haben, darf man nicht vergessen, dass dieser Erfolg auch auf vielen Jahren Training beruht. Ohne die „Vorarbeit“ der bisherigen Trainer, seien es Astrid, Kerstin, Wiebke und allen voran Gierschi, um nur einige Namen zu nennen, wäre dies sicher nicht möglich gewesen. Danke für euren Einsatz!

Herzlichen Dank aber auch den Eltern, die uns nicht nur am letzten Sonntag unterstützt haben, sondern durch ihr kontinuierliches Engagement, sei es im Hintergrund oder auch als „achter“ Mann neben dem Feld, einen großen Teil zu Gelingen dieser phantastischen Saison beigetragen haben.

Jetzt gilt es, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern die kommende Saison in Visier zu nehmen. Der Großteil der Mädels bleibt zusammen und wird als „Jungjahrgang“ in der B-Jugend wieder die Aufstiegsrunde zur Oberliga angehen. Mal sehen, wie weit wir nächste Saison kommen...

Nächstes Spiel | Oberliga | 16. Spieltag

TSG Altenhagen-Heepen
SG Bünde-Dünne
25.02.2018, 12:20 Uhr
Gymnasium Heepen, Alter Postweg, Bielefeld

Trainingszeiten

donnerstags: 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr Volkening-Halle
freitags: 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr Gymnasium Heepen

Ansprechpartner

Michael Löwe
e.Mail: loewe.micha@web.de
Tel.: 0176-63274463
--------------------------------
Jörg Horstkötter
e.Mail: j.horstkoetter@arcor.de
Tel.:0172-5251873