3. Herren | Horst Koring | 05.05.24
TV Jahn 18092 Oelde - TSG A-H III 27:32 (16:14)

Am Samstagnachmittag reiste die „Dritte” mit einem Minikader zum ersten Matchballspiel um den Klassenerhalt nach Oelde. Besonders schmerzhaft war das Fehlen der beiden etatmäßigen Aussen Paul Ludwig und Marcel Seeger. Auch Jonas Jürgensen, Julian Osha und Basti Bleeker standen nicht zur Verfügung. Auf dem Spielberichtsbogen standen 9 Feldspieler und 2 Torwarte. Allen Akteuren war klar, ein Punktgewinn heute und der Klassenerhalt ist geschafft. Egal wie die anderen Spiele ausgehen. Die Jungs nahmen es relativ locker, aber Trainer Moning warnte davor den Gegner zu leicht zu nehmen, auch wenn das Hinspiel hoch gewonnen wurde.

Die Halle in Oelde ist zwar etwas eng, das ist kein Problem. Aber die Beleuchtung ist eine Katastrophe. Man hatte den Eindruck, dass die Hälfte der Beleuchtungskörper ausgeschaltet wären. Dazu darf in der Halle kein Harz benutzt werden. Eine große Herausforderung für jeden Gegner.

Das Spiel begann eigentlich erst in der 6. Minute. Bis dahin hatte zwar jede Mannschaft mehrere Angriffe gefahren, aber ausser Fehlwürfen und technischen Fehlern war noch nichts passiert. Der TV fand dann das Tor zuerst und ging mit 2:0 in Führung. Erst in der 7. Minute gelang Niklas Köster von Linksaussen der erste Treffer für die TSG. Der TV Oelde brachte keinen starken Rückraum auf die Platte, kam aber immer wieder mit Würfen aus der Nahdistanz oder im 1=1 zu seinen Toren. Die TSG-Deckung bekam keinen richtigen Zugriff und für die Torwarte gab es wenig Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Im Angriff brachte die TSG über ihre Rückraumspieler immer wieder die Aussen ins Spiel, die jedoch ein ums andere Mal an dem TV-Torwart scheiterten. Da mussten es die Schützen aus der 2. Reihe selbst richten. Nach 15 Minuten stand es 7:7. Der TV Oelde spielte wie erwartet mit robuster Härte. Die Schiedsrichter ließen einiges durchgehen, aber auch die „Dritte” langte ordentlich zu. Leider wurde Philipp Schwake immer wieder bei seinen Sprungwürfen aus der Luft gepflückt und bei einer dieser Aktionen knickte er mit dem Fuß um. Das Spiel blieb weiter eng mit hoher Fehlerquote auf beiden Seiten. Dann schafften es die Oelder sich abzusetzen. 28. Minute 16:12. Bis zur Halbzeit konnten Niklas und Jannick dann noch auf 2-Tore verkürzen und Lucas hielt noch einen Siebenmeter.

Halbzeitstand: 16:14

In der Halbzeitpause sah man etwas ratlose Gesichter. 16 Gegentore waren einfach zu viel und sechs bis sieben gute Chancen von Aussen nicht verwertet. Dazu noch einige technische Fehler und weitere Fehlwürfe. So konnte es nicht weitergehen. Trainer Moning zeigte die Fehler in Deckung und Angriff auf und appellierte an seine Mannschaft weiter Tempo zu gehen und damit den Gegner weiter unter Druck setzen. Philipp versuchte es in der zweiten Halbzeit noch einmal, mußte dann aber passen und lag den Rest des Spiels mit einem Eisbeutel am Fuß hinter der Auswechselbank. Nach der Halbzeit gelang bald der Ausgleich, aber dann ging Oelde in der 40. Minute wieder drei Tore weg (21:19). Die „Dritte” fightete zurück, konnte nur 5 Minuten später ausgleichen und zog vorbei (23:25). Der TV gab aber noch nicht auf und glich in der 51. Minute zum 25:25 aus. Trainer Moning nahm nun die Auszeit, um die Mannschaft noch einmal neu zu justieren und den wenigen verblieben Spielern eine Pause zu verschaffen. Die folgenden zwei Angriffe versenkte Jannick im Tor. Auszeit Oelde. Jetzt kam TW Lucas Röhr so richtig ins Spiel. Er hielt bei drei Angriffen des TV Oelde seinen Kasten sauber. Beim dritten spektakulär einen Gegenstoß des TV. Luis, Moritz, Fynn und David machten nun den Sack zu. Den Oeldern ging offensichtlich das Benzin aus. Bis zur 59. Minute erzielten sie gegen die jetzt starke TSG-Abwehr keinen Treffer mehr und unsere „Dritte” zog das Ding mit einem 6-Tore-Lauf zum 25:31 durch. Der Rest war noch ein bisschen Ergebniskosmetik, der klare aber hart erkämpfte Sieg war unter Dach und Fach.

Endergebnis: 27:32

Da ist er der Klassenerhalt! Das hätte zu Weihnachten wohl niemand geglaubt, als die Mannschaft als Tabellenletzter dastand. Aber die beiden letzten Begegnungen vor der Weihnachtspause hatte man gewonnen, dadurch schien es bei den Jungs „Klick” gemacht zu haben. In der Rückrunde holte man 8 Siege und steht in der Rückrundentabelle an 4. Stelle. Auch wenn das Spiel gegen den TV Oelde etwas holprig daher kam, beeindruckte die Mannschaft zum Schluß mit enormem Siegeswillen. Einen haben wir noch! Am nächsten Samstag wartet noch einmal ein ganz schweres Auswärtsspiel gegen die SG Neuenkirchen/ Varensell. „Schaun mer mal.” würde der Franzl jetzt sagen. Vielleicht geht ja noch einer.

Tore für die TSG: J. Osha: 7, F. Weigel: 6, N. Köster: 5, P. Schwake: 4, L. Hartmann: 3, D. Künsting: 3/2, M. Sieweke: 2, K. Uekermann: 1, F. Scholz: 1/1,

Nächstes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 27. Spieltag

TG Herford
TSG Altenhagen-Heepen 3
30.11.1999, 00:00 Uhr
Ernst-Barlach-Realschule, Graf-Kanitz-Straße 11, 32049 Herford

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Marius Moning
E-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
0163-2515918
------------------------------------------------
Uwe Kipp
E-Mail: uwe.kipp@arcor.de
0157-88919142
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------