1. Herren | TSG Presseteam | 24.01.24
Am morgigen Freitag, den 26.01., empfangen wir um 19:00 Uhr unsere Gäste aus Ahlen!

Die Partie wurde kurzfristig aufgrund des Halbfinaleinzuges der deutschen Nationalmannschaft um eine Stunde auf 19 Uhr vorverlegt, damit beide Spiele nicht zeitlich miteinander kollidieren.

Zu dieser Partie bieten wir direkt im Nachgang an unser Spiel gegen die Ahlener SG eine Liveübertragung auf einem 65” großen Smart TV in der eigens dafür geschaffenen Fan-Corner direkt in der Seidensticker Halle an. Die Cateringstände sind ebenfalls in der Fan-Corner geöffnet.

Bevor es aber damit losgeht, liegt der volle Fokus auf unsere Partie gegen Ahlen!

Die erste Begegnung mit der Ahlener SG in dieser Saison konnte die TSG in der Friedrich-Ebert-Halle vor etwas mehr als 800 Zuschauern mit 27:26 für sich entscheiden. Wir sicherten uns mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel zwischenzeitlich den dritten Tabellenplatz. Am 17. Spieltag stehen die Vorzeichen etwas anders, denn mit der Ahlener SG gastiert der aktuell Tabellenletzte beim Sechsten der 3. Liga Nord/West.

Entgegen der Hoffnungen auf eine möglichst verletzungsfreie Rückrunde hat sich die Ausfallliste der TSG A-H Bielefeld am letzten Wochenende in Fredenbeck vorerst verdoppelt. Weiterhin ausfallen wird der Langzeitverletzte Jan Pretzewofsky der weiter hart an seinem Comeback arbeitet, welches ab Anfang März geplant ist. Auch Kapitän und Abwehrchef Dominik Waldhof wird aufgrund seines Bänderrisses im Fußgelenk weiterhin fehlen. Alexej Demerza, der in Fredenbeck bei einer Landung falsch aufkam, hat sich so stark am Fuß verletzt, dass er sehr wahrscheinlich am Freitag ebenfalls nicht zur Verfügung stehen wird. Die größte Hoffnung auf einen Einsatz gegen Ahlen besteht bei Nils Strathmeier, der sich in Fredenbeck am Knie verletzte. Genauso wie bei Demerza handelt es ich um vermeintlich nicht schlimme, aber schmerzhafte Verletzungen. Da es bei Strathmeier aber grundsätzlich eine Entwarnung gab, kann er eventuell mit einer Punktlandung am  Freitag mitspielen. Wie die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt aber schon in der Hinrunde bewiesen hat, werden die Bielefelder, vor allem mit der Seidensticker Halle und der Unterstützung aller Fans im Rücken, mit der Mannschaft, die zur Verfügung steht, alles geben!

Niels Pfannenschmidt blickt auf die Begegnung mit der Ahlener SG und das erste Spiel des Jahres mit der Seidensticker Halle im Rücken: "Erstmal haben wir wieder ein Heimspiel und sind zu Hause gut drauf. In der Seidensticker Halle werden wir ein anderes Gesicht zeigen und daher bin ich auch guter Dinge. Das Fredenbeck Spiel haben wir auch gut besprochen und analysiert. Es ist auch gut zu wissen, dass wir eine starke Deckung und zwei starke Torhüter haben, auf die wir bauen können und das ist unser Pfund. Wir werden jetzt unter der Woche am Gegenstoß arbeiten und uns für die Offensive was überlegen und dann werden wir auch vor allem vorne ein anderes Gesicht zeigen.
Ahlen steht natürlich mit dem Rücken an der Wand und da wo wir sie alle nicht erwartet haben. Die Mannschaft kann also auf jeden Fall mehr, das ist klar. Man merkt aber schon, dass diese Niederlagenserie nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen ist. Da sie jetzt auch ihr erstes Heimspiel gegen den WHV verloren haben, geht es für sie jetzt jedes Spiel darum zu gewinnen und Punkte zu holen. Das werden sie auch am Freitag gegen uns versuchen und darauf müssen wir uns einstellen.
Bei uns sieht es personell natürlich nicht so gut aus. Waldhof und Pretzewofsky werden auf jeden Fall ausfallen. Demerza hat so wie es aussieht keine schwerwiegende, aber eine sehr schmerzhafte Verletzung am Fuß, sodass er sehr wahrscheinlich auch fehlen wird. Bei Strathi ist es prinzipiell dasselbe mit seiner Verletzung im Knie: Die Verletzung ist nicht schlimm, aber immernoch schmerzhaft. Es besteht aber eine kleine Hoffnung, dass es bei ihm mit einer Punktlandung was wird, was man aber jetzt noch nicht sagen kann.
Wir werden aber wie immer mit denen spielen, die zur Verfügung stehen und gucken, wen wir aus der zweiten Mannschaft mitnehmen. Mit dem Personal, was da ist, werden wir dann alles reinhauen und alles investieren, damit zwei Punkte in Bielefeld bleiben. Dafür brauchen wir auf jeden Fall wieder von Anfang an die volle Unterstützung der ganzen Halle und allen Zuschauern. Es ist so, so wichtig, dass der 'achte Mann' auf den Rängen von Anfang an da ist und die Mannschaft nach vorne peitscht. Das ist eine schwierige Phase für uns und daher bauen wir auf das Heimspiel, auf die Seidensticker Halle und auf die Unterstützung der Zuschauer.
"

Unser Gegner: HLZ Ahlener SG

Die Jungs von, damals, Freddi Neuhaus konnten sich erst am vierten Spieltag die ersten Punkte sichern. Ein 40:23-Kantersieg gegen den MTV Großenheidorn, gefolgt von einem 34:28-Sieg gegen den VfL Fredenbeck verschaffte den Ahlenern ein Punktekonto von zwischenzeitlich 4:6 Punkten. Nach knappen Heimniederlagen sowie bis dahin punktlose Auswärtsspiele übernahm Yasmin Yusif-Hügle am elften Spieltag die Cheftrainer-Position, welches mit einem 32:27-Auswärtssieg in Augustdorf belohnt wurde. Die letzten vier Spiele der Hinrunde folgten jedoch weiterhin dem selben Muster. Knappe Heimniederlagen (26:28 und 33:35) und Auswärts nichts Zählbares mündeten schließlich in einem 15. Tabellenplatz zum Ende der Hinrunde. Mit 7:23 Punkten starten die Ahlener somit die Aufholjagd in der Rückrunde und wollen dafür nach der Auftaktniederlage gegen den Wilhelmshavener HV (27:32) ebenso wie wir, die ersten Punkte der Rückrunde einfahren.



Hinten v.l.n.r.: Nico Horn, Moritz Eigenbrodt, Marvin Michalczik, Ferdi Hümmecke, David Spiekermann, Gianluca, Tesi, Til-Colin Schmidt, Fynn von Boenigk
Mitte v.l.n.r.: Jan Anton (Team-Manager), Felix Harbaum (Co-Trainer), Celine Deitermann, Jan Holtmann, Florian Danker, Julian Damm, Shawn Pauly, Niklas Rahmati (Hallensprecher), Yasmin Yusif-Hügle (Trainerin), Freddi Neuhaus (ehem. Trainer)
Vorne v.l.n.r.: Moritz Frenzel, Lukas Hinterding, Sven Kroker, Sven Brockmeyer, Maurice Behrens, Benedikt Bayer, Jonas Horstmann
Foto: HLZ Ahlener SG

Neuste Galerie

09.02.24: 1. Herren - TV Emsdetten

Weitere 7707 Bilder sind in der Galerie.