3. Herren | Horst Koring | 07.11.23
TuS 97 Jöllenbeck III - TSG A-H III 33:24 (16:8)

Die Personalprobleme der „Dritten” ziehen sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison. Zu jedem Spiel kommen auch wieder neue Probleme. Diesmal fehlten außer den Rückraumspielern auch noch die Hinten-Mitte-Spieler. Die eigentlich ziemlich enge Umkleide in der Jöllenbecker Halle reichte diesmal völlig aus und die Stimmung war schon etwas gedrückt. Trainer Marius Moning versuchte seine Jungs zu motivieren und zog dann einmal wieder selbst das Trikot über, um den Personalbogen etwas aufzufüllen. Einen kleinen Lichtblick gab es aber auch noch, Phillip Schwake war nach seiner heftigen Oberschenkelverletzung wieder dabei, konnte aber erst einmal nur in der Abwehr spielen.

Schon beim Aufwärmen sah man einen deutlichen Unterschied zwischen den Mannschaften. Die Jöllenbecker mit voller Kapelle und hochmotiviert, die TSG mit kleinem Kader machte einen eher zurückhaltenden Eindruck. Das bestätigte sich dann auch beim Spielbeginn. Der TuS startete gleich voll durch und die TSG tat sich schwer. Nach 10 Minuten lag man bereits mit 7:2 hinten, nach 15 Minuten 10:3. Das hatten wir doch letzte Woche gegen Versmold schon genau so gesehen. Die Deckung bekam auf die Jöllenbecker Angreifer keinen Zugriff und im Angriff war die Mannschaft einfach zu harmlos und machte zu viele Fehler. Die zweite Viertelstunde verlief dann ausgeglichener und man konnte den Abstand halbwegs halten. In der 29. Minute gab es eine neue Schrecksekunde für die TSG. Der TuS lief einen Gegenstoß und beim Abschluß flog der Stürmer weit in den Wurfkreis hinein, krachte mit dem bis dahin gut haltende TW Lukas Röhr zusammen und landete auf dessen Knie. Das sah echt schlimm aus und Lukas mußte gestützt von seinen Mitspielern das Feld verlassen.

Halbzeitstand: 16:8

In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich das Spiel unserer „Dritten” etwas. Der Abstand von 8 Toren konnte gehalten werden. Es gab sogar die Möglichkeit wie in der letzten Woche eine kleine Aufholjagd zu starten, aber der stark haltende Torwart des TuS und einige technische Fehler der TSG verhinderten das. Zum guten Schluß stand aber Lukas Röhr noch einmal für 10 Minuten im Tor und konnte auch einige Bälle entschärfen. Wir hoffen, dass die Verletzung sich als nicht so schlimm herausstellt. Nächste Woche läuft es bei ihm bestimmt schon wieder besser.

Endstand: 33:24

Die meisten Tore in diesem Spiel erzielte für die TSG diesmal Kreisläufer Florian Fischer, der 4 von 5 Sieben-Metern verwandelte und noch zwei Feldtore erzielte. In der Kabine gab es vom Trainer noch ein Sonderlob für Kapitän Paul Ludwig, der mit vorbildlicher Einstellung voran ging und bis zum Umfallen kämpfte. Nächste Woche kommt mit dem CVJM Rödinghausen II eine Spitzenmannschaft in den Heeper Dom.

Tore für die TSG: F. Fischer: 6/4, P. Ludwig: 5, M. Seeger: 4, D. Künsting: 2, J. Osha: 2, N. Köster: 2, M. Sieweke: 1, B. Bleeker: 1, P. Schwake: 1,

Nächstes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 27. Spieltag

TG Herford
TSG Altenhagen-Heepen 3
30.11.1999, 00:00 Uhr
Ernst-Barlach-Realschule, Graf-Kanitz-Straße 11, 32049 Herford

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Christian Fröhlich
E-Mail: handball@froehlich-belle.de
05201-6595988 (auch per Whatsapp erreichbar)
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------