3. Herren | Horst Koring | 05.12.22
TuRa 06 Bielefeld - TSG A-H III 26 : 30 (10:15)

Ungewohnte Zeit, Sonntag 13:00 Uhr, Spiel ohne Harz, die letzten Jahre immer schwer getan gegen TuRa. Mit einem mulmigen Gefühl traten die Jungs unserer „Dritten” zum Mittagstermin beim TuRa 06 Bielefeld an. Trainer Marius Moning hatte im Vorfeld den Gegner gut analysiert und stellte die Mannschaft entsprechend ein. Tempo, Tempo und Mentalität waren die Schwerpunkte für das bevorstehende Match.

Und dann ging’s los. Punkt 13:00 Uhr pfiffen die Schiri’s das Spiel an. Wenn zu Hause die Kartoffeln und der Braten auf dem Tisch dampfen, sollten hier statt dessen Tore erzielt werden. Und die TSG III startete furios. Bereits in der 9. Minute nahm der Trainer des TuRa 06 Bielefeld die Auszeit. Da stand es bereits 2:7 für die TSG. Aber die Auszeit brachte nicht den gewünschten Effekt. Die „Dritte” stürmte weiter. 13:14 Uhr, 14. Spielminute, Jason Meyer erzielt das 2:10. Zehn Angriffe, zehn Tore, kein Fehlversuch, wann hat man so etwas schon mal bei unserer "Dritten" gesehen? Aber es ging natürlich nicht so weiter. In den zweiten 15 Minuten wechselte Trainer Moning auf einigen Positionen durch und die Konzentration ging auch ein wenig verloren. So konnten die TuRa'ner bis zur Halbzeit etwas verkürzen, aber ging dann doch mit einem 5-Tore-Rückstand in die Pause.

Halbzeitstand: 10:15

Nach der Pause hatte TuRa den besseren Start. Mit 2 Toren in Folge war der Vorsprung auf 12:15 geschrumpft. Aber die TSG-Jungs ließen sich nicht verunsichern und legten nach. In der 38. Minute vergab Fynn Weigel einen 7-Meter. Das hätte ein 7-Tore-Vorsprung sein können. TuRa bedankte sich und verkürzte den Abstand wieder etwas. Unsere „Dritte” ließ sich nun aber nicht mehr aus dem Konzept bringen und zog das Ding durch. Näher als 4 Tore ließ die TSG den Gegner nicht mehr herankommen und fuhr einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. In der 59. Minute holte Nachwuchsspieler Janne Käthner auf Rechtsaußen einen 7-Meter-Strafwurf. Seine Mitspieler ermunterten ihn den Strafwurf selbst zu verwandeln. Es wäre das 30. Tor gewesen. Leider konnte er den Ball nicht im Tor unterbringen. Wäre auch 'ne Kiste Kaltgetränk fällig gewesen. So blieb es dem wieder einmal stark aufspielenden Fynn Weigel überlassen, das 30. Tor zu erzielen. „KISTE!!!”

Endstand: 26:30

Nach einem überragenden Start ohne jeden Fehler wurde das Spiel der „Dritten” etwas unrund. Das lag auch an den Auswechselungen. Aber der Trainer wollte bei der klaren Überlegenheit auch einmal den Spielern, die sonst weniger Spielzeit bekommen, die Chance geben sich zu zeigen. Das gelang auch zeitweise, aber die Fehlerquote war dadurch deutlich höher und TuRa konnte so die Niederlage in erträglichen Grenzen halten.

Tore für die TSG: F. Weigel: 8, J. Giersch: 7, J. Blom: 3, B. Bleeker: 3, J. Meyer: 3, J. Käthner: 2, M. Sieweke: 1, L. Kampe: 1, J. Ruschke: 1, F. Fischer: 1,

Nächstes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 27. Spieltag

TG Herford
TSG Altenhagen-Heepen 3
30.11.1999, 00:00 Uhr
Ernst-Barlach-Realschule, Graf-Kanitz-Straße 11, 32049 Herford

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Christian Fröhlich
E-Mail: handball@froehlich-belle.de
05201-6595988 (auch per Whatsapp erreichbar)
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------