1. Herren | TSG Webteam | 28.03.22
Am Sonntagnachmittag stand für die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt und Falk von Hollen das erste Spiel in der Endrundengruppe I an. Da nur die beiden Ersten der Gruppe in der 3. Liga bleiben, heißt es in jedem Spiel: Alles geben für die 2 Punkte!

Die TSG startete stark ins Spiel und erzielte durch Shawn Pauly das erste Tor. Zuvor konnte Dennis Doden bereits den ersten freien Wurf der Gäste parieren. Bis zur 5. Minute hatte man sich dann einen 2 Tore Vorsprung erarbeiten (3:1). Die nächsten 5 Minuten nutzte die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt, um den Vorsprung konstant zu halten (10. Minute 6:4). Ab der 9. Minute musste die TSG auf Christian Skusa verzichten, der von diesem Moment an das Spiel aufgrund einer roten Karte nur noch als Zuschauer verfolgen konnte.
Die TSG erarbeitete sich in den nächsten 10 Minuten einen 4-Tore-Vorsprung. Besonders geholfen hat in dieser Zeit Dennis Doden, unterstützt von einer guten Abwehr, was dafür sorgte, dass die TSG 7 Minuten ohne Gegentor blieb. So stand es in der 20. Minute 9:5. Die nächsten 5 Minuten nutzten die Gäste für sich und erzielten in der 25. Minute den Ausgleich zum 9:9. Bis zu Halbzeit erzielten beide Mannschaft noch je ein Tor und so ging es mit einem 10:10 in die Umkleide.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten beide Mannschaften eine gute Abwehr und wurden von ihren Torhütern unterstützt. Dadurch verliefen die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit ausgeglichen (40. Minute 14:15). Dem Northeimer HC gelang es, sich im Anschluss das erste Mal abzusetzen (42. Minute 14:18). Doch die TSG steckte nicht auf und in der 49. Minute erzielte Dusan Maric per 7-Meter das Tor zum 17:18 Anschluss. Der TSG gelang es einmal mehr, in dieser Phase aufgrund einer guten Abwehr und Dennis Doden im Tor über mehrere Minuten (8 min) ohne Gegentor zu bleiben. Die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt konnte letztendlich jedoch keinen Profit schlagen. Dadurch gelang es dem Northeimer HC 5 Minuten vor Schluss durch das Tor zum 18:22, den Vorsprung auf 4 Tore auszubauen. 2 1/2 Minuten vor Schluss verkürzte die TSG noch einmal auf 2 Tore. Jedoch kam sie trotz offener Deckung dann nicht mehr näher heran. So trennten sich beide Mannschaft am Sonntagabend 22:25.

Maric 5/2, Heidemann 4, Bechtloff 4/1, Pauly 4, Hübner 3, Wagner 1, Ullmann 1

Neuste Galerie

01.10.21: 1. Herren - TuS Spenge

Weitere 7429 Bilder sind in der Galerie.