1. Herren | TSG Webteam | 08.05.20
TSG-Urgestein Daniel Meyer beendet nach insgesamt 13 Jahren im TSG-Trikot seine Karriere. Der 33-jährige Linksaußen war vor der Saison zu seinem Heimatverein zurückgekehrt.

„Ich hatte mir für dieses Jahr viel vorgenommen und nach anfänglichen Problemen mit der Achillessehne in der Vorbereitung lief es ganz gut. Dann habe ich mir Anfang Oktober im Spiel gegen Soest mehrere Rippen gebrochen. Das war wirklich sehr langwierig und danach habe ich nicht mehr richtig reingefunden. Aufgrund von Corona habe ich jetzt leider auch nicht mehr die Möglichkeit dazu. Trotzdem war es ein tolles Jahr und bin froh, dass ich nochmal in der Heimat spielen konnte!”, schaut Meyer auf seine letzte Saison zurück.

Mit 15 kam Daniel Meyer zur TSG und wechselte 2007 aus der Jugend direkt in das Oberligateam. 2009 war Daniel Teil des Meisterteams mit anschließendem Aufstieg in die Regionalliga. Es folgten weitere fünf Jahre für die TSG in der 3. Liga und Oberliga. Nach dem Wechsel in den Bielefelder Norden und vier Spielzeiten im Trikot des TuS 97 Bi-Jöllenbeck kam Daniel noch einmal zur TSG zurück und stemmte in der vergangenen Saison die Dreifachbelastung aus Familie, Beruf und Handball.

Daniels langjähriger Mitspieler und aktueller Co-Trainer Carl-Moritz Wagner schätzt Meyers Verdienste für die TSG: „Mit Daniel verlässt uns ein Spieler, der auf eine sehr lange Vergangenheit mit der TSG zurückblicken kann. Über viele Jahre hinweg war er fester Bestandteil der TSG-Familie, neben und auf dem Spielfeld. Die Entscheidung, die Handballschuhe an den Nagel zu hängen, kann ich bei seiner Belastung im Beruf und mit zwei kleinen Kindern zu Hause absolut nachvollziehen. Mit Blick auf die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus hätte ich ihm ein anderes Ende seiner Laufbahn gewünscht, aber es wird ganz sicher in Zukunft eine Gelegenheit geben, auf sein Karriereende anzustoßen.”

Daniel Meyer belegt mit 747 Toren in 212 Spielen Platz 5 der ewigen TSG-Torschützenliste und sogar Platz 1 mit 214 verwandelten 7-Metern! In der laufenden Saison zeigte er mit perfekten 10/10 7-Metern einmal mehr seine überragende Qualität vom Strich.

„Dass Daniel aufhört ist mehr als schade. Er ist ein überragender Typ und hat der Mannschaft in dieser Saison richtig gutgetan. Daniel war lange Jahre eins der Gesichter der TSG und dass er seine Karriere jetzt auch im TSG-Trikot beendet ist eine tolle Geschichte. Er sieht die TSG mittlerweile als seinen Heimatverein und wird von jedem in der Halle erkannt. Das ist mit Sicherheit auch noch so, wenn er in Zukunft die Seidensticker Halle besucht”, so TSG-Geschäftsführer Christian Sprdlik.

TSG-Trainer Leif Anton freut sich auf ein Wiedersehen in der Halle: „Ich wünsche Daniel für seine Zeit nach dem Handball alles Gute, insbesondere familiär und beruflich. Ich habe Daniel als sehr ehrgeizigen und selbstkritischen Spieler kennengelernt, der immer sein bestmögliches eingebracht hat. Es ist schade, dass wir seine letzte Saison jetzt nicht mehr standesgemäß zu Ende bringen konnten, aber wir sehen uns bestimmt noch regelmäßig in der Halle wieder!”

Steckbrief:
Name: Daniel Meyer
Position: Linksaußen
Geboren: 31.03.1987

Größe: 1,87m
Gewicht: 81kg
Beruf: Sparkassenbetriebswirt

Stationen:
Jugend: TV Werther, TuS Spenge, GWD Minden, TSG Altenhagen Heepen
Senioren: TSG Altenhagen-Heepen, TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck



Nächstes Spiel | Oberliga Westfalen | 23. Spieltag

VfL Gladbeck
TSG AH Bielefeld
18.04.2020, 19:30 Uhr | Live
Riesener Sporthalle, Schützenstraße 23, 45964 Gladbeck

Neuste Galerie

08.03.20: TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck 2 - mD2-Jugend (07-08)

Weitere 7118 Bilder sind in der Galerie.