TSG Webteam | 29.03.20
Natürlich darf bei so einem Projekt auch der Ursprung nicht ausser acht gelassen werden. Hier ein Gespräch mit dem allerersten TSG-Präsidenten Udo Möller zum Thema TSG :

1. Im Nachhinein betrachtet : welches war neben dem Aufstieg der 1.Herren in die 2.Liga der größte Erfolg der TSG?[/B]

Der größte Erfolg für mich, war und ist, eigentlich die TSG selbst! Nicht einmal die doch recht anstrengende Fusion und deren Leitung über viele Jahre (1986 bis 1993) sondern die Entwicklung und die bis heute präsente und positive Existenz des Club. Die TSG hat trotz vieler Erdbeben und Tsunamis bisher jede Katastrophe überlebt.

2 . Und die größte Enttäuschung deiner Amtszeit?

Während meiner Amtszeit, gab es eigentlich keine großen Enttäuschungen. Vielleicht ein paar kleine, aber die habe ich längst vergessen. Der Job damals hat Spaß gemacht, wie Du den Artikeln im Anhang entnehmen kannst – und unsere Söhne gingen am Freitag zum Training und nicht auf die Straße, wenn doch, dann zum Bolzen und nicht um zu demonstrieren. ?. jetzt rege ich mich doch auf!

3. Nach deinem Umzug nach Süddeutschland und nach der Rückkehr, wie stark beobachtest du noch die Handballszene in Bielefeld und bei der TSG?

Ich hatte schon während meiner Zeit als „primus inter pares” der TSG immer versucht, den Absprung zu finden. Aus welchen Gründen auch immer, man gab mir nie eine Chance. Als wir dann aus Ulm zurückkamen, hatte die TSG in der Zwischenzeit ganz schwere Zeiten hinter sich. Vieles hatte sich geändert. Andere Personen, anderes Management. Man hätte mich als Besserwisser bestimmt nicht gebraucht, zumal ich den Leidensweg nur aus der Ferne verfolgt hatte. Etwas Positives, die Trittbrettfahrer waren nicht mehr da! Die Handballszene beobachte ich so gut wie gar nicht mehr. Dem jetzigen HandBOWL Manager hatte ich aber doch mal einen Brief mit meiner Sicht der Dinge zukommen lassen.
Die eine oder andere Information bekomme ich natürlich über meinen Freund Rudi Quisbrock oder meinen Frisör Klaus Pinnau, der immer noch alle Heimspiele besucht.

4. Siehst du positive Perspektiven für andere Sportarten als Fußball, sich in Bielefeld zu entwickeln und zu behaupten?

Vorschläge in den Medien sind doch Cricket und FrisbeeGolf. Aber Spaß beiseite. Der Handball, hier die TSG – HandBOWL hin oder her (entscheidend ist auf`m Platz) muss sich gewaltig anstrengen, um den Fußball auf Platz 1 auch nur annähernd zu gefährden.

Wichtige Anekdote:
Ein großes Erlebnis für mich und die TSG war aber noch die Westdeutsche Vizemeisterschaft unserer damaligen C-Jugend, mit Heiko Winkler, Fedor u. Boris Käthner, Carsten Möller, Andreas Schreibe, Ralf Blase und all den anderen. Trainer und Betreuer waren Rainer Schlingmann (Heepen) und Wolfgang Nolte (Altenhagen). Wir scheiterten am Titel alleine an dem späteren Welthandballer – Daniel Stephan Bis ins Endspiel waren die Jungens in gelb/blauen Trikots gekommen. Im Endspiel sollten sie plötzlich rote Trikots bekommen. Es konnte verhindert werden.

Bleibt neugierig und bleibt gesund! Wir melden uns wieder.

Nächstes Spiel | Oberliga Westfalen | 23. Spieltag

VfL Gladbeck
TSG AH Bielefeld
18.04.2020, 19:30 Uhr | Live
Riesener Sporthalle, Schützenstraße 23, 45964 Gladbeck

TSG-Spieltermine

Diese Woche finden keine Spiele statt.

Neuste Galerie

08.03.20: TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck 2 - mD2-Jugend (07-08)

Weitere 7118 Bilder sind in der Galerie.