wC1-Jugend (04/05) | Detlef Möller | 08.07.19
Die gute Jugendarbeit macht sich allmählich bemerkbar. Die „Verpflichtung“ erfahrener Trainer zeigt bereits im 1. Jahr Früchte.

Die wA Jugend erreichte problemlos die Oberligavorrunde. Die Neuzugänge und der vorhandene Kader besitzen die nötige Qualität, um einen der vorderen Plätze zu erreichen. Die Trainer gehen die Saison erwartungsfroh an. Immerhin steht Ihnen eine eingespielte Truppe zur Verfügung, da nur ein Mädel aus Altersgründen das Team verlassen musste.
Die wC Jugend ist der Pokalsieger 2019 im Handballkreis Bi/Hf. Am letzten Sonntag fand die Endrunde statt, in dieser wurden die Gegner Jöllenbeck und TG Herford klar besiegt. Die Freude der Mädels war riesengroß, als sie den Pokal aus den Händen der Kreismädchenwartin Kendra Kipp erhielten. In der kommenden Saison spielen sie in der Bezirksliga und wollen nach Aussage der Trainer einen der vorderen Plätze belegen.
Die wB Jugend belegte in ihrer Pokalendrunde einen hervorragenden 2. Platz. Der ist umso höher zu bewerten , da sich eine Leistungsträgerin so schwer verletzte, dass sie das Endspiel nicht bestreiten konnte. Ferner sei noch zu erwähnen, dass es sich bei den 3 anderen Endrundenteilnehmern um A Jugendmannschaften gehandelt hat. In Kooperation mit der wC Jugend wollen die Mädels eine erfolgreiche Saison spielen und sich vor allem weiterentwickeln.
Auch die wD Jugend erreichte in diesem Jahr das Endrundenturnier des Handballkreises Bi/Hf. Am Sonntag wurde ihr Halbfinale erst im 7m Werfen entschieden. Der „18. Siebenmeter“ brachte dann die Entscheidung gegen die Mädels. Die Enttäuschung war groß, so dass die Mädels ihr Spiel um Platz 3 erst in der 2. Halbzeit mit der nötigen Konzentration angingen. Da es an diesem Sonntag nicht sein sollte, ging auch der letzte Wurf an den Pfosten und das Spiel mit einem Tor verloren. Nach kurzer Zeit aber waren die Mädels und vor allem die Trainer hoch zufrieden mit dem erreichten.
Last but not least haben auch die ganz Kleinen die Endrunde geschafft. Der 4. Platz gegen durchweg ältere und körperlich stärkere Gegner ist zweifelsfrei ein Erfolg. Ich bin der festen Überzeugung, dass im kommenden Jahr ein Pokal mit nach Heepen kommt.
Als Fazit: Es haben alle 4 gemeldeten Mannschaften die Pokalendrunden erreicht. Nach meiner Recherche ist dies keinem zweiten Verein gelungen. Deshalb nochmal Gratulation an die Mädels und deren Trainer. Nachdem die männliche Jungend bereits in den Qualifikationen ihre Qualität mehrfach bewiesen hat, sind wir bei den Mädels ebenfalls auf einen guten Weg. Bei der TSG AH wird eine hervorragende Jugendarbeit geleistet. Vielleicht brauchen die Eltern nicht ihre Kinder die viele Kilometer zum Training fahren, denn auch hier kann man Handballspielen.
Detlef Möller

Trainingszeiten

Do: 17.30-19.00 Hee,
Fr: 17.15 -18.45 Hee

Ansprechpartner

Michael Löwe
e.Mail: loewe.micha@web.de
Tel.: 0176-63274463
--------------------------------
Christian Grunow
e-Mail: cg@fbf-owl.de
Tel: 0171-4231564