1. Herren | TSG Webteam | 29.04.19
Gestern fand in der Seidensticker Halle das letzte Saisonspiel von Calle Wagners Mannschaft gegen den Soester TV statt. Obwohl beide Mannschaften ihre Tabellenplätze schon am vorletzten Spieltag gesichert hatten, war die Partie am Ende sehr eng und intensiv. Mit einem 31:28 konnten die Heeper das Spiel dennoch für sich entschieden.

Dabei war der knappe Endstand in der ersten Halbzeit nicht zu erwarten. Nachdem Axel Loer vom Soester TV das Spiel mit dem 0:1 eröffnete, legte die TSG bis zur elften Minute einen 5:0-Lauf hin. Hier nahm STV-Trainer Martin Denso die erste Auszeit. Außer beim 7:4 in der 15. Minute konnte die Heimmannschaft ihre Fünf-Tore-Führung konstant bis zur Halbzeit halten. Das 9:4 fiel durch einen Wurf von Torraum zu Torraum, ausgeführt vom TSG-Torwart Felix Hendrich, der damit seinen zweiten Treffer in seiner Zeit bei der TSG verbuchen konnte. Zwischenzeitig konnten die Bielefelder durch einen Treffer von Tobias Fröbel sogar zum 15:9 auf sechs Zähler davonziehen. Zur Halbzeit stand es 17:12.

Doch dieses letzte Spiel der Saison sollte noch zu einer nervenaufreibenden Angelegenheit werden. Nach sechs torlosen Minuten der Bielefelder stand es 17:15. Erst mit dem 19:16 in der 39. Minute konnte man sich durch ein Tor von Maximilian Schüttemeyer ein wenig Luft verschaffen und beim 22:17 in der 42. Minute auch wieder die anfängliche Führung ausbauen. Doch die Soester blieben am Ball und zeigten Comeback-Qualitäten.

In der 46. Minute fischte Hendrich einen Ball aus dem oberen Eck und konnte das 24:20 vorerst sichern. Aber auch die TSG hatte Schwierigkeiten, den Ball im Tor unterzubringen und ließ die Bördestädter in der 49. Minute nochmal auf 24:23 herankommen. Nun nahm Wagner die Auszeit, worauf die Mannschaft wieder mit drei Toren in Führung ging. Kurz darauf folgte ein Time-Out des STV, der darauf wieder auf ein Tor Rücklage aufschloss. In der 56. Minute zeichnete sich der mittlerweile eingewechselte Fabian Ullrich aus, der den Ausgleichstreffer zum 26:26 verhinderte und einen Gegenstoß einleitete, den Arne Kröger dann zum 27:25 verwandelte. Die Soester konnten zwar noch einmal auf 29:28 verkürzen, doch den Sieg ließen sich die Jungs aus Heepen nicht nehmen.
Alle eingesetzten Spieler, die die TSG nach der Saison verlassen, konnten sich in die Torschützenliste eintragen: Hinz (10), Kröger (6), Fröbel (4), Krause (2), Hendrich (1). Außerdem getroffen: Schüttemeyer (3), Strathmeier, Sewing (je 2), Bergen (1)

Im Anschluss wurden die Abgänge der Mannschaft verabschiedet. Die Spieler bekamen von den Fans einen gebührenden Applaus und Geschäftsführer Christian Sprdlik bedankte sich nochmal einzeln bei jedem. Des Weiteren bedankten sich Sprdlik und die TSG bei Betreuer Helmut Seniuch und Interimstrainer Carl-Moritz Wagner für ihren besonderen Einsatz in der vergangenen Saison. Die TSG AH-Bielefeld wünscht Felix Hendrich, Richard Sundberg, Johannes Krause, Arne Kröger, Maximilian Kroll, Vincent Kroll, Tobias Fröbel, Julius Hinz und Gustav Rydergård alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!

Neuste Galerie

03.10.18: VfL Handball Mennighüffen - 1. Herren

Weitere 7052 Bilder sind in der Galerie.