1. Damen | Michaela Viererbe | 26.04.18
Nachdem wir uns vor 10 Tagen zu Hause durch ein 31:27 gegen die „Wildberrys“ aus Detmold auch rein rechnerisch den Klassenerhalt gesichert hatten, ging es für uns am vergangenen Samstag nach Müssen Billinghausen. Für die Mannschaft, die uns aus diversen Freundschaftsspielen bestens bekannt ist, läuft es in dieser Saison leider nicht gut und sie belegt mit nur 7 Punkten den vorletzten Platz.

Während wir im Hinspiel einen Punkt in eigener Halle abgeben mussten, wollten wir uns im Rückspiel keine Blöße geben und trotz des hervorragenden Wetters keinen Sommerhandball spielen.
Gesagt, getan … - auch wenn es einige Minuten dauerte, bevor wir den Turbo zündeten. Dann jedoch zogen wir mit spielerisch schönen Aktionen und zahlreichen Gegenstößen bis zur Pause auf 9:18 davon. Endlich mal weniger Gegentore unserer insgesamt doch zumeist löchrigen Abwehr, war eines der positiven Statements zur Pause.

Das Vorhaben, dieses auch in der zweiten Halbzeit beizubehalten, konnten wir jedoch nicht umsetzen. Zwar hielten wir die Mädels aus Müssen stets auf sicherer Distanz, doch kassierten wir überflüssige Gegentore, wodurch unsere Gegnerinnen kurzzeitig auf 5 Tore (20:25, 49. Minute) verkürzten. Aber wir ließen uns letztlich nicht beirren und fanden zu unserem strukturierten und temporeichen Spiel zurück, so dass wir mit einem 5:0-Lauf zunächst den 10-Tore-Abstand wieder herstellten und am Ende ein 24:32 auf der Anzeigetafel zu lesen war.

Im bereits angesprochenen Spiel gegen die Damen von Handball Detmold zeigten wir eine eher mäßige Leistung. Doch reichten gegen den die Detmolderinnen, die in der 1. Halbzeit zwischenzeitlich auf 8:12 (20. Minute) davonzogen, zwei starke Phasen, die uns den Sieg bescherten: Der kurze Zwischensprint zum Ausgleich kurz vor dem Halbzeittee (13:13) sowie in der zweiten Halbzeit, als wir nach zumeist knappem Rückstand vom 18:19 auf 22:19 und 29:24 vorbeizogen und uns anschließend den Sieg nicht mehr nehmen ließen.

Nun geht es entspannt in die letzten drei Partien. Im nächsten Spiel, unserem Heimspiel am kommenden Samstag, 28.04.18 um 17 Uhr im Heeper Dom, erwarten wir das Team unseres zukünftigen Trainers Simon Dreier, die SpVg Steinhagen 2, von der wir uns mit einem Sieg den 5. Tabellenplatz holen könnten, so dass wir natürlich alles geben werden und - wenn auch leicht ersatzgeschwächt - zeigen wollen, was wir draufhaben.

Über eure Unterstützung dabei freuen wir uns und versorgen euch wie immer mit Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien.

Nächstes Spiel | Oberliga | 5. Spieltag

TuS SW Wehe
TSG Altenhagen-Heepen
27.10.2018, 16:30 Uhr
Schulzentrum Rahden 1, Am Brullfeld 4, 32369 Rahden

Trainingszeiten

Mo: 20.00-21.30 CSS2,
Di: 18.00-19.45 Hee,
Mi: 19.30-21.45 Hee

Ansprechpartner

Simon Dreier
e-Mail: simon.dreier@googlemail.com
Tel.: 0176-20337597