3. Herren | Neue Westfälische (Bielefeld) | 26.02.18
SG Neuenkirchen-Varensell – TSG Altenhagen-Heepen III 28:21 (17:8). Wenigstens die zweite Halbzeit sei versöhnlich gewesen, berichtete TSG-Trainer Jens Tegtmeyer: „Die erste war grottenschlecht. Wir haben die Bälle nur so hergeschenkt.“

Nachdem beide Mannschaften in den ersten fünf Minuten kein Tor erzielen konnten, ging Neuenkirchen mit 3:0 in Führung und baute diesen Vorsprung kontinuierlich weiter aus. „Insgesamt hatten wir 18 Fehlwürfe und 19 technische Fehler“, klagte Tegtmeyer. „Wir wollten – aber wir konnten nicht. Wir haben lethargisch gespielt“, erkannte er. „Vielleicht war das Spiel gegen diesen Konkurrenten die letzte Chance“, grübelte Tegtmeyer.

TSG: Klare/Louis; Kampe (7), Warlich, Ostmann (je 3), Al Kafri (2/1), Broszeit, Anzer (je 2), Mielke, Plönnes (je 1), Traphöner, Bocksch, Petersen, Ludwig.

Trainingszeiten

Mi 19.45-21.30
Fr 20:15 Uhr in Heepen

Ansprechpartner

Jens Tegtmeyer
e-Mail: j-tegtmeyer@web.de

Tel.: 0151-42302032
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367