Frauenhandball: 37:26-Erfolg gegen dezimierte Jöllenbeckerinnen. TSG Altenhagen-Heepen - TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck II 37:26 (16:12). "Das war phasenweise ein richtig gutes Spiel von uns.

Wir haben mit viel Tempo gespielt, standen in der Abwehr sicher", freute sich TSG-Trainerin Michaela Viererbe. Eine Zeitstrafe gegen Amrei Mense nutzten die Gäste noch einmal, um von 6:10 auf 9:10 (19.) zu verkürzen, doch die TSG zog schnell wieder auf 16:11 (28.) davon. Nach Wiederbeginn wurde es gegen dezimierte Jöllenbeckerinnen, die einige Leistungsträgerinnen an die erste Mannschaft abgeben mussten, über 24:14 (39.) und 30:16 (46.) richtig deutlich. "Die anschließenden sieben Minuten hätten wir uns auch schenken können, aber die Spannung war einfach raus", nörgelte Viererbe. Jöllenbeck gelang etwas Ergebniskosmetik - 24:31 (56.).

TSG: Kestennus (11/4), Mense, Käppel (je 7), Meyer (6/1), Maschmeier (3), Bastert (2), Pferner (1). TuS: Schneider (5), Hachmeister (5/3), Schömig, Voll (je 3), Reinknecht, Weszpatat, Höke (je 2), Kleineberg, Pult, Brennecke, Dirkorte (je 1).

Trainingszeiten

Mo 19.45-21.30 CSS 2
Mi 20.00-21.30 Gym Hee

Ansprechpartner

Michaela Viererbe
e-Mail: mviererbe@t-online.de
Tel. 0172-2320819