Derbynotizen: Zahlreiche Altmeister eröffneten den Abend mit Fachsimpeln im Milestones. Gäbe es ein "Who is Who" des Bielefelder Handballs - diese Namen tauchten dort sicher alle auf: Martin Räber, Diethard von Boenigk, Frank Ziegler, Uwe Landwehr, Helmut Bußmeyer, Uli Jahr, Norman Kern, Achim Frensing oder Volker Wöstenfeld.

Dieser illustre Kreis traf sich vor dem Derby in der Bielefelder Kneipe Milestones, um sich fachkundig auf die Partie einzustimmen. Von Boenigk, der im Jahr 1993 als Spielmacher die TSG Altenhagen-Heepen in die zweite Bundesliga führte, war mit dem Zug aus Münster angereist und wurde von Kumpel Räber am Bahnhof in Empfang genommen. "So ein Anlass ist immer eine schöne Gelegenheit, sich zu treffen und zu quatschen", meinte von Boenigk, der bereits am Abend zuvor länger "getagt" hatte und das großzügige Übernachtungsangebot von Wöstenfeld dankend ausschlug. Mit Frensing und Kern verschlug es auch zwei Persönlichkeiten in die Runde, die eher Spenger Stallgeruch mit brachten, Uli Jahr tummelte sich als Jöllenbecker Urgestein im Kreis der Altmeister. "Diese Verabredung wurde zu einem Selbstläufer. Es scheint sich rum gesprochen zu haben", sagte Wöstenfeld lachend bei jedem weiteren bekannten Gesicht, das in der Tür auftauchte.

Nächstes Spiel | Oberliga | 11. Spieltag

TSG AH Bielefeld
Spfr. Loxten
15.12.2017, 20:00 Uhr | Live
Seidenstickerhalle, Werner Bock Str., 33602 Bielefeld

Neuste Galerie

09.12.17: HSG Augustdorf / Hövelhof - 1. Herren

Weitere 6852 Bilder sind in der Galerie.