1. Damen | Michaela Viererbe | 14.09.17
Ohne Punkte, mit einiger Wut im Bauch aber dennoch recht guter Stimmung traten wir am vergangenen Samstag die Heimreise nach unserem ersten Landesliga-Spiel in Herford an. Wussten wir vor der Saison doch nicht so recht, wo wir nach einer eher mäßigen Vorbereitung stehen, verkauften wir uns auch ersatzgeschwächt gegen den favorisierten und körperlich (wie immer) deutlich überlegenen Gegner gut und machten ein sehr ordentliches Spiel.

Nach einigen Startschwierigkeiten in der ersten Viertelstunde, in der wir bereits 2:7 und 3:9 hinten lagen, kamen wir immer besser ins Spiel und konnten bis zur Halbzeit durch viel Tempo und Einsatz auf 12:13 verkürzen. Leider wurde allerdings bereits in der ersten halben Stunde deutlich, dass der Pfosten es nicht gut mit uns meinte, so dass reichlich Lattenkracher zu notieren waren. Ebenso wuchs die „Verwunderung“ über mehrere Schiedsrichterentscheidungen peu á peu an, da das häufige Stoßen der Herforderinnen in der Luft leider nur selten geahndet und Bestrafungen aus unserer Sicht leider nur sehr einseitig ausgesprochen wurden.

Dennoch gingen wir hoch motiviert in die zweite Halbzeit mit dem Gefühl nicht chancenlos zu sein. Doch wiederholte sich das Spiel, und wir lagen schnell wieder mit 3 - 4 Toren zurück. Diesen Rückstand schafften wir es leider nicht wieder aufzuholen, u.a. da wieder und wieder der Ball an Pfosten oder Latte flog, manch andere Chance vergeben wurde und einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen den Mädels schließlich den Elan raubten. Auch unsere offene Deckung am Ende brachte nichts, sondern ließ vielmehr das Ergebnis noch etwas deutlicher (etwas zu deutlich!) werden.

Schade, doch wir fahren mit der Erkenntnis zurück, dass wir mit durchaus in der Landesliga mithalten können, super gekämpft haben, aber dass „das Runde einfach ins Eckige muss“ um zu gewinnen! Unsere ersten Punkte wollen wir nun im Heimspiel am kommenden Sonntag um 17 Uhr im Heeper Dom holen. Dort treffen wir auf den Aufsteiger aus Hille, der am vergangenen Wochenende bereits punkten konnte.
Weiterhin fehlen wird Alina, die sich noch von ihrem Autounfall erholen muss. Wir wünschen Dir weiterhin gute Besserung, Alina! Auch Kim wird uns wieder nicht unterstützen können, da sie zeitgleich mit ihrem Heimatverein FC Schüttorf spielt. Die angeschlagenen Spielerinnen werden sich die Woche über etwas schonen, um dann gegen Hille wieder einsatzbereit zu sein!

Drückt die Daumen und kommt in die Halle! Wir brauchen eure lautstarke Unterstützung!!!

Nächstes Spiel | Oberliga | 3. Spieltag

TSG Altenhagen-Heepen
TSV Hillentrup
22.09.2018, 17:00 Uhr
Gymnasium Heepen, Alter Postweg, Bielefeld

Trainingszeiten

Mo: 20.00-21.30 CSS2,
Di: 18.00-19.45 Hee,
Mi: 19.30-21.45 Hee

Ansprechpartner

Simon Dreier
e-Mail: simon.dreier@googlemail.com
Tel.: 0176-20337597