1. Damen | Westfalen-Blatt (Bielefeld) | 20.06.17
Handball: Das Personalbuch des Landesliga-Aufsteigers TSG Altenhagen-Heepen

Um den Landesliga-Aufstieg perfekt zu machen, mussten die Handballerinnen der TSG Altenhagen-Heepen gar nicht mehr selbst auf die Platte treten. Da die HSG EGB Bielefeld zum letzten Saisonspiel nicht antrat und Konkurrent HSG Schröttinghausen-Babenhausen im Finale gegen TSG Harsewinkel II patzte (15:16), feierten die TSG-Damen auf kuriose Art und Weise als Tabellenzweiter die Rückkehr in die Landesliga. Das Personalbuch des Aufsteigers:

Lisa Pferner (Linksaußen/Rückraum Mitte): Pirouetten-Queen und Kopf der Mannschaft. Macht mit ihren Drehungen so manchen Gegner schwindelig, verliert das Ziel jedoch nicht aus den Augen und reißt die anderen dabei mit.

Amrei Mense (Kreis/Mitte): Abwehrchefin und Polizistin. Alles ist gut, solange sie den Torwart mit Knoblauchfahne oder Heber überwinden kann. Sorgt nicht nur in der Deckung für Sicherheit.

Vanessa Germer (Linksaußen): Seele der eigenen, Schreck der gegnerischen Mannschaft. Die erfahrene Erzieherin mit Basteltalent hat auch die großen TSG-Mädels voll im Griff. Ohne sie läuft abseits des Spielfeldes nichts. Auf dem Feld mutiert sie jedoch von der lieben Cheforganisatorin zur abgebrühten Handballerin.

Charly Globke ( Kreis/Mitte): Kraftvolle und viel arbeitende Kreisläuferin. Erkämpft viele Lücken in der gegnerischen Abwehr und stabilisiert die Deckung, wenn sie da ist. Behandelt nebenbei alle Wehwehchen.

Ronja Heinemeier (Rückraum): Stiller Rückraumshooter mit Emotionen. Kann immer noch nicht glauben, dass sie inzwischen nicht mehr nur »Trainingsweltmeisterin« ist, sondern auch im Spiel dem Gegner das Fürchten lehren kann.

Anna Lena Käppel (Rückraum Links): Zierliches Energiebündel. Für unser It-Girl mit viel Biss ist keine Lücke zu klein, obwohl sie kein Training ohne Candy übersteht. Sie überrascht (auch mit Bänderdehnung) so manchen Gegner mit ihrer Power.

Leslie Meyer (Rückraum Mitte/Rechtsaußen): Torgefährlicher Musik-DJ des Teams. Die schnelle Hermannsläuferin bringt nicht nur sich selbst, sondern auch den Ball von allen Positionen sicher ins Ziel. Mit ihrem Hammer genau in den Winkel lässt sie so manchen Torhüter alt aussehen.

Sarah-Lena Kipp (Rechtsaußen): Siebenmeter-Königin und Motivationskanone. Ist ohne Training überragend und trifft emotionsgeladen aus fast unmöglichen Lagen. Lässt dem gegnerischen Torhüter beim Siebenmeter selten eine Chance.

Wiebke Nerger (Rechtsaußen): Roter Blitz mit Hamburger Flair. Nachdem der Ball ihr Freund geworden ist, glänzt sie insbesondere durch ihre herausragende Schnelligkeit. Verzögert durch ihr »Sicherheits-Pipi« so manche Besprechung.

Lea Kestennus (Rückraum Rechts): Unhaltbar, wenn nicht verletzt. Die Linkspfote, die sich nebenbei um die Versorgung der Fans kümmert, liebt »No-Look-Pässe« und das Prellen direkt vor dem Gegner, bevor sie die Bälle dann eiskalt im Tor versenkt.

Janna Bastert (Rückraum Mitte): Youngster und Pechvogel der Saison. Musste durch einen Kreuzbandriss in der Vorbereitung Zwangspause machen und war seitdem als Unterstützung auf der Bank stets dabei! Greift bald endlich wieder an.

Alina Thören (Rückraum Rechts/Rechtsaußen): Motiviert, aber verpeilt. Der kleine Schussel war zu selten da, um endgültig zu begreifen, wie stark und torgefährlich sie eigentlich ist.

Julia Niemeier (Tor): Schnell in der Ecke und Organisatorin der Auswärtsfahrten. Flinker Rückhalt mit der besten Trainingsbeteiligung, die nicht nur motivational sondern sogar beim Laufen immer vorne mit dabei war.

Anja Wiese (Tor): Präsent im Tor und stets selbstkritisch. Erfahrene Strafenkönigin im zu spät kommen, da der Nachwuchs Mama nicht gehen lassen will. Dann aber unüberhörbar und lautstark dabei.

Trainerin »Ini« Viererbe: Boss des Teams mit flexiblem Umgang der Trainingszeiten. Bringt ihre Mannschaft mit Schuttberg und Burpees zum Verzweifeln, kann sie aber auch nicht nur um drei vor Sangria zu Höchstleistungen motivieren. Liebt ihre »Chicas«, auch wenn diese ihr nicht immer nur Freud, sondern in der Rückserie auch reichlich Leid beschert haben.

Co-Trainerin Natascha Lührmann: Spaßkanone und ständiger Begleiter. Nach verletzungsbedingtem Karriereende unterstützt sie das Team mit vielen Ideen und lautstarkem Anfeuern von der Bank aus und hat alle Finanzen fest im Blick. Wenn sie als Ersatz-Coach das Training macht, ist immer was los.

Maskottchen Finja: Bestes Maskottchen der Welt. Fiebert nicht nur bei Spielen auf der Bank mit, sondern liebt es auch, das Team beim Training zu unterstützen. Weiß stets einen Kommentar abzugeben.

Doro Kipp: Die gute Seele des Kuchenverkaufs. Investiert aus Liebe zur Mannschaft viel Zeit und Mühe, um Leckereien und Getränke an den Mann/Frau zu bringen und es in der Kasse klingeln zu lassen! Ihr gebührt ein großer Dank der Mannschaft.

Zeitnehmer Ralf Kipp: Absolut zuverlässiger Mann am Tisch. Reist von überall an, um die Mannschaft als Zeitnehmer zu vertreten und unterstützt das Team außerdem leidenschaftlich im Orga-Bereich vor und nach dem Spiel.

Letztes Spiel | Oberliga | 3. Spieltag

TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II
TSG Altenhagen-Heepen
21:21 (10:10)

Nächstes Spiel | Oberliga | 5. Spieltag


Warning: getimagesize() [function.getimagesize]: Filename cannot be empty in /kunden/178754_33739/webseiten/2013/config.php on line 245
TuS Borgholzhausen
TSG Altenhagen-Heepen
07.10.2017, 18:00 Uhr
425 Sporthalle Gesamtschule Borgholzh., Osningstraße, 33829 Borgholzhausen

Trainingszeiten

Mo 19.45-21.30 CSS 2
Mi 20.00-21.30 Gym Hee

Ansprechpartner

Michaele Viererbe
mviererbe@t-online.de
Tel.: 0172 2320819